Menü
 
4
12
16
18
21
24
27
33
img_0624
Magazin
DO, 16. Februar

„Ein Geschenk“: Theater-Paare in den Bezirken

Interessierte Abonnent/innen übernehmen Patenschaften und führen Neulinge in die Welt des Volkstheaters ein – das ist das Prinzip des Patenprogramms des Volkstheater/Bezirke, das Sie ab sofort auch auf der Crowdfunding-Plattform der BAWAG P.S.K. unterstützen können. Hier stellen wir eines der ersten Paare vor, die sich im Rahmen des Programms gefunden haben: Herta Weber-Oberhauser und ihren Paten, den Direktor der VHS Hietzing, Dr. Robert Streibel.

36
39
40
42
Michael Köhler, Michael Abendroth, Gábor Biedermann, Stefanie Reinsperger
&copy www.lupispuma.com / Volkstheater
Magazin
FR, 27. Jänner

Fällt alles zusammen, bleibt nur die Gegenwart

Auf Dauer ist es langweilig, die Welt immer nur durch die eigenen Augen zu sehen – deshalb bittet das Junge Volkstheater Theaterbersucher/innen jeden Alters um Texte zu den Stücken am Volkstheater. Rezensionen also, in denen nicht (behauptete) Professionalität zählt, sondern nur Auge, Ohren und Gedanken des/der Schreibenden. Hannah Schnopfhagen hat Anna Badoras Inszenierung von „Medea“ gesehen und fragt sich: Welche Rolle spielen die Heimat, der Ursprung, die Wurzeln in der Identität einer Person?

45
48
Evi Kehrstephan, Birgit Stöger, Kaspar Locher, Nils Rovira-Muñoz, Nadine Quittner, Sebastian Klein, Lukas Holzhausen &copy www.lupispuma.com / Volkstheater
Magazin
DI, 13. Dezember 2016

„Ein Freund für alle ist kein Freund für mich“

Auf Dauer ist es langweilig, die Welt immer nur durch die eigenen Augen zu sehen – deshalb bittet das Junge Volkstheater Theaterbersucher/innen jeden Alters um Texte zu den Stücken am Volkstheater. Rezensionen also, in denen nicht (behauptete) Professionalität zählt, sondern nur Auge, Ohren und Gedanken des/der Schreibenden. Jana von Ohlen hat Felix Hafners Inszenierung „Der Menschenfeind“ gesehen und fragt sich: Wie viel Ehrlichkeit verträgt ein Mensch?