Menü
 
Magazin
DO, 17. Mai

„Auf den Öxit folgt der Wixit.“ Die spekulative Simulation „Vienna – All Tomorrows“

Mit „Vienna – All Tomorrows“ betritt das Volkstheater Neuland. Während die Gegenwart nicht mehr ohne digitale Vernetzung gedacht werden kann, gelten Theater und Digitalität fast schon als Widerspruch. „Vienna – All Tomorrows“ hingegen ist ein Spiel im Theaterraum, das nur mittels digitaler Technologie spielbar wird. Die Idee stammt von Gamedesigner Georg Hobmeier, der das Spiel zur Zeit mit seinem Team erarbeitet. Dramaturgin Veronika Maurer sprach mit ihm über das Projekt, das Spiel als kulturelles Medium und die Zukunft der Stadt Wien.

Magazin
DI, 30. Jänner

Anderthalb Stunden zu spät: Lustige Date-Missgeschicke und Tipps

Ab 2. Februar touren Bettina Ernst und Nestroy-Preisträger Rainer Galke durch die Bezirke: Als Laurence und Pierre analysieren sie in der Beziehungskomödie Anderthalb Stunden zu spät mit viel Humor und Schlagfertigkeit, aber auch gezielten K.-o.-Schlägen, 25 gemeinsame Ehejahre.
Anlässlich der zweiten Vorstellung am Valentinstag haben wir eure Beziehungstipps, schrägsten und schönsten Geschichten gesucht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.