Menü
 
 
 

Dorothea-Neff-Preis

Dorothea-Neff-Preis

STIMMEN SIE AB!

Nominieren Sie bis Mitte Mai die Schauspielerin oder den Schauspieler der Volkstheater-Spielzeit 2017/18, die oder der Sie am meisten beeindruckt. Wer die meisten Stimmen auf sich vereint, wird im Rahmen der Dorothea-Neff-Preisverleihung mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Ich nominiere den Schauspieler / die Schauspielerin

Vor- und Nachname

Straße, Hausnummer

Postleitzahl, Ort

E-Mail-Adresse

Mitarbeiter/innen des Volkstheaters sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

 

Der Dorothea-Neff-Preis wird in Kooperation mit der Bawag P.S.K. vergeben, um die besten Künstlerinnen und Künstler des Volkstheaters zu ehren. Der Dorothea-Neff-Preis (der seit seiner Erfindung 1968 bis 2010 Karl-Skraup-Preis hieß) erinnert an die Schauspielerin Dorothea Neff (1903–1986), „eine große couragierte Künstlerin, die sowohl durch ihre Menschlichkeit als auch durch ihre künstle rische Bedeutung ein großes Beispiel unserer Zeit ist“. Zu den bisherigen Preisträger/innen gehören Hilde Sochor, Gustav Manker, Dolores Schmidinger, Heinz Petters, sowie, aus jüngster Zeit, Claudia Sabitzer, Günter Franzmeier und Doris Weiner.

Der Dorothea-Neff-Preis wird in den Kategorien

  • beste Regieleistung einer Saison (dotiert mit € 3.000)
  • beste schauspielerische Leistung einer Saison (dotiert mit € 3.000)
  • beste schauspielerische Nachwuchsleistung einer Saison (Nachwuchs ist, wessen Abschluss der Schauspielausbildung nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, dotiert mit € 3.000)
  • Spezialpreis (dieser zeichnet ein künstlerisches oder kulturelles Projekt aus, das Vertreter/innen von Bevölkerungsschichten in den Fokus von Theaterarbeit nimmt, denen ein Zugang bisher tendenziell verwehrt blieb, dotiert mit € 500)

von einer Jury vergeben. Das Publikum kürt außerdem durch eine gesonderte Abstimmung den Publikumspreis, und zusätzlich vergibt die Bawag P.S.K. den Mitten im Leben-Preis an eine Organisation mit besonderem sozialen Engagement.

Preisträger/innen und Nominierte der Dorothea-Neff-Preise 2016/17

Beste Regieleistung

Beste schauspielerische Leistung

  • Günter Franzmeier (Medea, Klein Zaches – Operation Zinnober, Nathan der Weise, Mittelschichtblues)

  • Lukas Holzhausen (Hangmen (Die Henker), Kasimir und Karoline, Der Menschenfeind, Das Narrenschiff, Alte Meister, Halbe Wahrheiten)
  • Birgit Stöger (Kasimir und Karoline, Rechnitz (Der Würgeengel), Niemandsland, Der MenschenfeindLost and Found

Beste schauspielerische Nachwuchsleistung

  • Kaspar Locher (Hangmen (Die Henker), Kasimir und Karoline, Rechnitz (Der Würgeengel), Der Menschenfeind))

  • Seyneb Saleh (Superheldinnen, Kasimir und Karoline, Das Narrenschiff, Niemandsland, Das Missverständnis)
  • Luka Vlatković (Klein Zaches – Operation Zinnober, Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen, Philoktet, Kasimir und Karoline, Alles Walzer, alles brennt

Spezialpreis

Publikumspreis

  • Claudia Sabitzer (Mittelschichtblues, Rechnitz (Der Würgeengel), Nathan der Weise, Klein Zaches – Operation Zinnober)

Mitten im Leben-Preis der BAWAG P.S.K.

  • Verein „ich bin aktiv“ – Lebensbegleitung von Menschen mit Behinderung

Nominierte und Preisträger der Dorothea-Neff-Preise 2015/16

Beste Regieleistung

  • Dušan David Pařízek für Nora³, Alte Meister und Selbstbezichtigung
  • Sarantos Zervoulakos für Brooklyn Memoiren
  • Yael Ronen für Hakoah Wien und Lost and Found

Beste schauspielerische Leistung

  • Rainer Galke (Nora³, Alte Meister, Zu ebener Erde und erster Stock, Brooklyn Memoiren, Romeo und Julia)
  • Birgit Stöger (Hakoah Wien, Lost and Found, Ihre Version des Spiels, Brooklyn Memoiren)
  • Stefanie Reinsperger (Fasching, Nora³, Selbstbezichtigung, Romeo und Julia, Iwanow)

Beste schauspielerische Nachwuchsleistung

  • Nadine Quittner (Zu ebener Erde und erster Stock, Romeo und Julia, Der Marienthaler Dachs, Iwanow)
  • Nils Rovira-Muñoz (Fasching, Romeo und Julia, Brooklyn Memoiren)
  • Sebastian Klein (Hakoah Wien, Der Marienthaler Dachs, Lost and Found, Romeo und Julia)

Beste Bühnenleistung einer/s nicht professionellen Schauspielerin/s

Publikumspreis

Mitten im Leben-Preis der BAWAG P.S.K.

*Die Preisträger sind hervorgehoben.

Jury 2015/16

Die Jury 2015/16 bestand aus der Volkstheater/Bezirke-Abonnentin Gerlinde Kubelka, Rudolf Leeb, BAWAG P.S.K., der Kulturpass-Inhaberin Traude Lehner, dem Präsidenten des Volkstheater-Freundeskreises Helmut Mayer, den Volkstheater-Abonnent/innen Susanne Prager-Schugardt und Anton Prager, Sarah Pritchard-Smith, Darstellerin in der Junges-Volkstheater-Produktion Ausblick nach oben sowie der Journalistin Susanne Zobl (News).