Menü
 

Kroatischer November

SA, 25. November – SO, 26. November 2017

Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres sowie der Kroatischen Botschaft
im Rahmen des Kulturjahres Österreich – Kroatien

 

 

Das Kroatische Nationaltheater in Zagreb, entworfen vom Architektenbüro Fellner & Helmer, ist baulich eines der Geschwistertheater des Volkstheaters – und ein Zeichen für die jahrhundertealte, enge Verbindung zwischen Wien und Zagreb, Österreich und Kroatien.

Zwischen der Theaterhauptstadt Zagreb, dem HNK Rijeka und den Dubrovniker Sommerspielen erstreckt sich eine reiche Theaterlandschaft, aus der zwei Inszenierungen als Gastspiele in das Wiener Volkstheater reisen.

Auf der großen Bühne gastiert Tri Zime/Drei Winter des Kroatischen Nationaltheaters Zagreb. In dem Stück der Autorin Tena Štivičić, inszeniert von Ivica Buljan, werden anhand einer Familiengeschichte Wendepunkte der kroatischen Geschichte verhandelt: 1945 zieht eine junge Partisanin mit ihrem Mann und ihrer Mutter in ein Haus, in dem die Mutter einst als Dienstmädchen gearbeitet hat. 1990, am Vorabend des Krieges, entzweien sich an der nationalen Frage die Generationen. Und als 2011 Kroatien der EU beitritt, sitzen zwei Töchter am Tisch, deren unterschiedliche Lebensentwürfe zwischen traditioneller Hochzeit und europäischer Karriere aufeinanderprallen, während die Gentrifizierung an die Wohnungstür klopft.

Im Volx/Margareten findet ein weiteres Gastspiel einer aktuellen kroatischen Theaterproduktion statt. Begleitet von Lesungen, Musik, Gesprächen und Party wird das Festival zur Plattform des kroatisch-österreichischen Austauschs.