Menü
 
 
 

Gastspiele

Gastspiele 2017/18

Juni 2018

Gutmenschen / Sebastian Klein, Katharina Klar, Knut Berger, Paul Spittler, Birgit Stöger © copy www.lupispuma.com / Volkstheater

im Juni 2018, Autorentheatertage, Deutsches Theater Berlin: Gutmenschen von Yael Ronen und Ensemble, Regie Yael Ronen

Mai 2018

Philoktet / Luka Vlatković, Stefanie Reinsperger © Robert Polster/Volkstheater

16. Mai 2018, Divadelní Flora, Olomuc: Philoktet von Heiner Müller, Regie Calle Fuhr

April 2018

Vereinte Nationen / Nélida Martinez © Robert Polster/Volkstheater

26. April 2018, Heidelberger Stückemarkt: Vereinte Nationen von Clemens J. Setz, Regie Holle Münster (Prinzip Gonzo)

Oktober 2017

Seyneb Saleh, Nikolaus Habjan © www.lupispuma.com / Schauspielhaus Graz

Das Missverständnis / Seyneb Saleh, Nikolaus Habjan / © www.lupispuma.com/Schauspielhaus Graz

19.–22. Oktober 2017, Teatro Nacional São João, Porto: Das Missverständnis von Albert Camus, Regie Nikolaus Habjan

Gastspiele 2016/17

November 2016

Nikolaus Habjan © www.lupispuma.com / Schauspielhaus Graz

Das Missverständnis / Nikolaus Habjan © www.lupispuma.com/Schauspielhaus Graz

25. und 26. November 2016, Schauspielhaus Zürich: Das Missverständnis von Albert Camus, Regie Nikolaus Habjan

Stefanie Reinsperger &copy Ulrike Rindermann / Volkstheater

Selbstbezichtigung / Stefanie Reinsperger © Ulrike Rindermann/Volkstheater

 

22. und 23. November 2016, TAK Liechtenstein: Selbstbezichtigung von Peter Handke, Regie Dušan David Pařízek

 

Nikolaus Habjan © www.lupispuma.com / Schauspielhaus Graz

Das Missverständnis / Nikolaus Habjan © www.lupispuma.com/Schauspielhaus Graz

12. November 2016, euro-scene Lepzig: Das Missverständnis von Albert Camus, Regie Nikolaus Habjan

 

Pressestimmen

„Camus‘ existenzialistischer Dreiakter von 1943 macht es dem Theater mit sperriger Sprache und bleierner Szenerie alles andere als leicht. Es gilt, die Wucht, die das Stück in sich trägt, zu wahren, ohne sich in der lähmenden Umständlichkeit zu verlieren. Und das gelingt hier famos. Mit drei Puppen für Mutter, Tochter Martha und Jan zeigt die Inszenierung ein gespenstisches Kriminalstück.“

Leipziger Volkszeitung

„Die Szenerie von Jakob Brossmann ist verrückt: Ein schiefes Häuschen, eine Hotelrezeption. Und gerade die Puppen machten den sperrigen, bedeutungsschweren Text lebendig, sinnlicher. Und Nikolaus Habjan erweckte Martha, die traurige, frustrierte Tochter, zu Bühnenleben, versteinerte Züge voller Verzweiflung, Wahn und ehemaliger Schönheit. Nikolaus Habjan erntete viel Applaus, viele Bravos, eine Bereicherung für dieses Festival.“

www.die-deutsche-bühne.de

Oktober 2016

Jan Thümer, Anja Herden, Birgit Stöger, Sebastian Klein, Knut Berger © www.lupispuma.com / Volkstheater

Lost and Found / Jan Thümer, Anja Herden, Birgit Stöger, Sebastian Klein, Knut Berger © www.lupispuma.com/Volkstheater

20. Oktober 2016, Stadttheater Meran: Lost and Found von Yael Ronen und Ensemble, Regie Yael Ronen

 

19. Oktober 2016, Waltherhaus Bozen: Lost and Found von Yael Ronen und Ensemble, Regie Yael Ronen