Menü
 

Was ist dein Gebot? Ein Monat lang hatten die Besucher/innen des Volkstheaters die Möglichkeit im Weißen Salon ihre Gebote aufzuschreiben. Die einen formulierten Wünsche für eine bessere Zukunft, die anderen nutzten die aufgestellten Wände um politische Ideen aufzuschreiben ... Eine Auswahl finden Sie in diesem Beitrag.

In der viel gelobten Vorstellung Die Zehn Gebote, nach den Filmen von Krzysztof Kieślowski, wird auf der Hauptbühne die Gültigkeit der biblischen Gebote untersucht. Die einzelnen Geschichten sind alle in einer Inszenierung miteinander verwoben, die die sieben Schauspieler, in mehr als dreißig Rollen erzählen. Wir haben dazu aufgerufen eigene Vorschläge zu machen und diese kuratiert.

Die Zehn Gebote 2.0

Du sollst nicht müssen und sollen, sondern können und wollen.

Du sollst nicht nur nach dem Äußeren gehen.

Du sollst die Demokratie verteidigen.

Du sollst die Umwelt schützen.

Du sollst die Dinge auf den Kopf stellen.

Du sollst nicht (vorschnell) urteilen.

Du sollst in Bars nicht rauchen.

Du sollst nicht deine Träume vergessen.

Du sollst jeden Tag etwas lernen.

Du sollst (nach deinen eigenen Geboten) leben.

 

Ein zusätzliches Gebot wollten wir nicht enthalten:

Schlagwörter: