Menü
 
© www.lupispuma.com / Volkstheater

Constance Cauers

Geboren 1972 in Wolfsburg (Deutschland), aufgewachsen in Düsseldorf.
Studium der Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, Berufsfachschule für Schauspiel und Regie in Köln, Studium der Kunsttherapie an der Hogeschool Nijmwegen (Niederlande), Studium der Diplompädagogik mit Schwerpunkt Kulturpädagogik in Hamburg sowie Abschluss als Theaterpädagogin BuT.
Ab 2000 freischaffende Theaterpädagogin im Großraum Hamburg, in Berlin, Stuttgart und Bremen. 2004 bis 2008 Mitarbeiterin der theaterpädagogischen Abteilung des Thalia Theaters Hamburg. 2008 bis 2013 Theaterpädagogin und Dramaturgin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. 2013 bis 2015 Leiterin der theaterpädagogischen Abteilung am Schauspielhaus Graz. Lehraufträge an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, KPH Krems / Wien und Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Lehrbeauftragte der Universität Hamburg, der Pädagogischen Hochschule Steiermark, der Karl-Franzens-Universität Graz sowie Leitung von Fort- und Weiterbildungen an Weiterbildungseinrichtungen europaweit. 2015 Jurorin der nationalen Jury für STELLA – Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum Österreich. Seit dem 2. Februar 2019 ist Constance Cauers Vorsitzende der Assitej Austria.

Seit der Spielzeit 2015/16 Leiterin des Jungen Volkstheaters. In der Spielzeit 2015/16 führte sie gemeinsam mit Malte Andritter Regie bei Ausblick nach oben, es folgten 2016/17 Die Summe der einzelnen Teile und 2018/19 Silver Surfer. In der Spielzeit 2017/18 hatte sie, gemeinsam mit Malte Andritter, die Projektleitung bei dem Stadtteilfestival #Wien5 – Die Kunst der Nachbarschaft inne. Seit 2016 Dozentin für Theaterpädagogik an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und seit dem Wintersemester 2017/18 Lehrbeauftragte am Institut für Theater,-Film und Medienwissenschaft der Universität Wien. Seit dem 2. Februar 2019 ist Constance Cauers Vorsitzende der Assitej Austria.