Menü
 
© Ulrike Rindermann
© Ulrike Rindermann

Holle Münster (Prinzip Gonzo)

Geboren 1983, aufgewachsen in Berlin und Brandenburg.
2004/05 Performerin bei Theater Total in Bochum, danach Hospitanzen und Assistenzen etwa am Burgtheater Wien (u. a. bei Nicolas Stemann, Martin Kušej, Sebastian Hartmann). 2008 bis 2012 Studium der Theaterregie am Max Reinhardt Seminar in Wien.
Seither Inszenierungen in verschiedensten Theaterformaten am Ballhaus Ost Berlin, Jungen Theater Göttingen, Schauspielhaus Graz, Theater Konstanz, Theater Bonn, Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, Theater Heilbronn, Volkstheater Wien. Regiearbeiten mit Schauspiel-/Puppenspielstudent/innen in Graz, Stuttgart, Wien, Rostock. Seit 2011 Zusammenarbeit mit dem Theater-Kollektiv Prinzip Gonzo.
2013 Auszeichnung mit dem Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung für ihre Diplominszenierung Die Nibelungen (2012). 2014 und 2015 wurde das zusammen mit dem Kollektiv Prinzip Gonzo entstandene Projekt Spiel des Lebens (2014, Kooperation mit dem Ballhaus Ost) von der Fachzeitschrift Theater heute als beste Nachwuchsproduktion nominiert, 2015 auf den ersten Platz des virtuellen nachtkritik-Theatertreffens gewählt.