Menü
 
 

Miloš Lolić

Geboren 1979 in Belgrad (Serbien).
Studium der Theater- und Rundfunkregie an der Belgrader Universität für Darstellende Kunst.
Ab 2002 Inszenierungen an verschiedenen Theatern in Serbien. Im deutschsprachigen Raum inszenierte er unter anderem am Burgtheater und am Volkstheater Wien sowie am Maxim Gorki Theater Berlin.
2009 Auszeichnung mit dem BITEF Preis für Die Schwärmer (2008, JDP Belgrad). 2011 Einladung zum Radikal-jung-Festival mit Falk Richters Gott ist ein DJ (2010, Duško Radović Theater Belgrad). 2012 Auszeichnung mit dem Nestroy-Preis als Bester Nachwuchs-Regisseur für seine Inszenierung von Wolfgang Bauers Magic Afternoon (2012, Volkstheater Wien). 2014 Auszeichnung mit dem Dorothea-Neff-Preis in der Kategorie Beste Regie für Die Präsidentinnen (2014, Volkstheater Wien).