Menü
 
Rainer Galke
© www.lupispuma.com / Volkstheater

Rainer Galke

Was ist Ihre erste Theatererinnerung?

Ich war ein Pilz im Weihnachtsstück in der Grundschule.

Wie würde der Titel Ihres Theatermanifests lauten?

Mir ist sowas nicht peinlich.

Was machen Sie im nächsten Leben?

Erwachsen werden.

Wem möchten Sie demnächst das Volkstheater zeigen?

Meinen Kindern.

Geboren 1971 in Meerbusch (Deutschland).

Schauspielausbildung an der Folkwang Hochschule Essen.

1997 bis 1999 Engagement am Schlosstheater Moers. 1999 bis 2002 Engagement am Schauspiel Dortmund. 2002 bis 2006 Engagement am Theater Freiburg. 2006 bis 2015 Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus. Daneben auch für Film und Fernsehen tätig, etwa im Kinofilm Frau Müller muss weg! (2015). Seit der Spielzeit 2015/16 Ensemblemitglied am Volkstheater. 1995 Auszeichnung mit dem Max-Reinhardt-Preis (Solo) beim Treffen der deutschsprachigen Schauspielschulen, 2002 mit dem Dortmunder Schauspielpreis. 2013 Preis für die beste Ensembleleistung in Der zerbrochne Krug (2012, Düsseldorfer Schauspielhaus, Regie: Dušan David Pařízek) im Rahmen des NRW Theatertreffens. 2015 Auszeichnung mit dem Publikumspreis „Gustaf“ am Düsseldorfer Schauspielhaus. 2016 Auszeichnung mit dem Nestroy-Preis in der Kategorie Bester Schauspieler für seine Rolle des Irrsigler in Alte Meister von Thomas Bernhard (2015, Volkstheater Wien, Regie Dušan David Pařízek).