Menü
 
© Clemens Nestroy
© Clemens Nestroy

Simon Windisch

Geboren 1982 in Graz (Steiermark).
Studium der Germanistik und Philosophie sowie Medienstudium an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Ausbildung zum Theaterdramaturgen an der Werkstätte Kunstberufe, dem ITI (Internationales Theater-Institut der Unesco – Centrum Österreich) und der Universität Wien.
Hausregisseur am TAO!Theater am Ortweinplatz Graz. Langjährige Zusammenarbeit mit dem Theaterkollektiv follow the rabbit und gemeinsame Realisierung von Performances für junges und erwachsenes Publikum.
Auszeichnungen u. a. 2010 mit dem STELLA10.Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum in der Hauptkategorie Herausragende Produktion für Jugendliche für Das heilige Kind (2009, Theater am Ortweinplatz Graz), 2013 mit dem Goldenen Vogel in der Kategorie Beste Produktion sowie zwei Auszeichnungen in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin beim Papageno Award – Internationaler Jugendtheaterpreis 2013 für Stilles Blut (2012, Theater am Ortweinplatz Graz), 2013 mit dem STELLA13.Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum sowie dem Jurypreis Best Off Styria für Männer und Maschinen (2013, Theater am Ortweinplatz Graz), 2014 mit dem Publikumspreis des Theatertreffens der Jungen Burg für A free porn version of love (2014, Theater am Ortweinplatz Graz) und 2016 mit dem STELLA16.Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum als Herausragendste Produktion für Jugendliche für Das Part of the Game Game (Das Planetenparty Prinzip) (2016, Theater am Ortweinplatz Graz).