Menü
 
Steffi Krautz
© www.lupispuma.com / Volkstheater

Steffi Krautz

Von da aus, wo Sie sich gerade befinden: Wie kommt man zum Volkstheater?

Indem man einen Vertrag unterschreibt.

Was schätzen Sie an Kollegen?

Humor.

Was schätzen Sie an Kolleginnen?

Humor.

Was schätzen Sie an einem guten Publikum?

Siehe oben.

Warum Theater?

Wegen: siehe oben.

Was machen Sie im nächsten Leben?

Ich glaube, mir reicht’s dann erstmal … würde lieber mit allen andern im „Drüben“ Skat spielen …

Geboren 1968 in Räckelwitz (Deutschland).

Berufsausbildung mit Abitur in der Landwirtschaft, von 1988 bis 1990 Souffleuse am Theater Senftenberg/Lausitz. Anschließend Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock.

Bis 1998 freischaffend, u.a. am Volkstheater Rostock, in Paderborn, Kampnagel Hamburg und am Innsbrucker Kellertheater. 1998 bis 2006 Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus. 2006 bis 2015 Ensemblemitglied am Schauspielhaus Graz.

2011 Nominierung für den Publikumspreis beim Nestroy-Preis. 2012 Nominierung für den Nestroy-Preis als Beste Schauspielerin für ihre Rolle in Geister in Princeton (UA 2011, Schauspielhaus Graz, Regie: Anna Badora).