Menü
 
© Fehmi Baumbach
© Fehmi Baumbach
I am a passenger on that ship.
Uraufführung

Das Narrenschiff

von Katherine Anne Porter
Bühnenfassung von Dušan David Pařízek
Ein Schiff füllt sich, ein Schiff leert sich. Dazwischen bildet sich an Bord die Welt ab.

Vor allem Deutsche, Spanier und Amerikaner sind auf jenem „Narrenschiff“ zusammengewürfelt, das im August 1931 in Veracruz/Mexiko ablegt und das einen Reisemonat später in Bremerhaven in Deutschland anlegt. Viele der Passagiere haben leidvolle Erfahrungen in der Fremde hinter sich und eine ungewisse Zukunft in Europa vor sich. In erotisch wie politisch gereizter Atmosphäre lassen sie voreinander die Masken fallen, freiwillig oder erzwungen. Auf hoher See werden aus Zufallsbekanntschaften Schicksalsgemeinschaften.

Das Narrenschiff (Ship of Fools) von Katherine Anne Porter ist einer der großen Gesellschaftsromane des 20. Jahrhunderts und wurde 1965 mit Oskar Werner populär verfilmt. In ihrem einzigen Roman beschreibt die kosmopolitische, aus Texas stammende Erzählerin aus eigener Anschauung die Ausgangslage vor dem deutschen Größenwahn und seiner katastrophalen Wirkung.

Regisseur Dušan David Pařízek hat 2015 Alte Meister für das Volkstheater bearbeitet. Seine Inszenierung Nora³ steht im September wieder auf dem Spielplan.

Erfahren Sie mehr über Das Narrenschiff im Volkstheater-Magazin.


mit Michael Abendroth (Dr. Schumann), Gábor Biedermann (Wilhelm Freytag), Bettina Ernst (Frau Otto Schmitt), Rainer Galke (Siegfried Rieber), Anja Herden (Mary Treadwell), Lukas Holzhausen (Julius Löwenthal), Katharina Klar (Jenny Brown/Ric), Sebastian Klein (David Scott), Stefanie Reinsperger (La Condesa), Seyneb Saleh (Lizzi Spöckenkieker/Rac), Jan Thümer (William Denny), Jürgen Weisert (Kubanischer Medizinstudent)

Pressestimmen

„Ein rundum gelungener Abend mit hervorragendem Ensemble, das auch nach fast dreieinhalb Stunden noch langen, euphorischen Applaus erhielt.“ Sonja Harter, APA

„Der Doktor ist auch hier eine der markantesten und berührendsten Figuren, der grandiose Michael Abendroth spielt ihn, ein Mensch unter Bestien und Egomanen.“ Barbara Petsch, Die Presse

„Als mehr als neurotische La Condesa ist Stefanie Reinsperger gut gegen ihren Typ besetzt, als Julius Löwenthal macht Lukas Holzhausen eine gute Figur. Ein Ereignis aber ist Rainer Galke als genial-grässlicher Herrenmensch Rieber in Unterhosen. Stark agieren Bettina Ernst als Frau Schmitt und Seyneb Saleh als Lizzi Spöckenkieker.“ Peter Jarolin, Kurier

„Der Regisseur probiert für fast jede Szene eine andere Form aus. So lassen sich Anja Herden, Lukas Holzhausen, Seyneb Saleh, Rainer Galke und die anderen bei der konzentrierten Verfertigung ihrer Figuren in die Karten sehen – und erhalten ausführlich Gelegenheit, ihr Können einmal richtig zu zeigen.“ Martin Pesl, Falter