Menü
 
Thomas Frank © www.lupispuma.com / Volkstheater
SPECIAL

Theater trifft Museum

Demokratie verteidigen

Die österreichische Verfassung und deren Architekt Hans Kelsen stehen im Zentrum der zweiten Volkstheater-Arbeit Verteidigung der Demokratie
von Christine Eder und Eva Jantschitsch. Auch die Eröffnungsausstellung des Hauses der Geschichte Österreich (hdgö) legt einen Fokus auf die Entwicklung der Demokratie. Volkstheater und hdgö laden nun zu einem gemeinsamen Besuch: Kurator Georg Hoffmann führt durch die Ausstellung mit besonderem Augenmerk auf die Entstehung der Verfassung 1920 einerseits und der Zerstörung von Demokratie 1933/34 andererseits. Enna Zagorac (Presse und Öffentlichkeitsarbeit) gibt Einblick in die Hintergründe des Theaterschaffens und der Stückentwicklung und spricht mit Georg Hoffmann über die Verbindungslinien zwischen theatraler und musealer Inszenierung, bevor es weiter zur Politshow mit Musik ins Volkstheater geht.

 

Termin

Donnerstag, 18. April, ab 18 Uhr
Treffpunkt Haus der Geschichte Österreich

Kombiticket Theater und Museumsführung

Kategorie II € 40, Kategorie V € 25 (Ersparnis € 17/14), max. 25 Teilnehmer/innen

Wir bitten um verbindliche Reservierung bis 5. April.

Buchung

Telefonisch (mit Kreditkarte) unter +43 (0)1 52111–400 oder direkt an der Tageskassa Volkstheater, Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien, Eingang Burggasse (Straßenbahnhaltestelle)

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 19.30 Uhr (ausgenommen Sonn- und Feiertage, Karfreitag und Heiliger Abend)
Telefon +43 (0)1 52111–400

 

  • DO 18. APR 2019 18.00
    Treffpunkt: Haus der Geschichte Österreich