Menü
 
 

Gerechter Wohlstand – Wege aus der imperialen Lebensweise

Sonntagsgespräche in der Roten Bar

Wie kaum ein anderer hat der in Wien lehrende Politikwissenschaftler Ulrich Brand die Zusammenhänge zwischen dem Wohlstand des Westens und dem Elend in den Ländern des Südens ausgearbeitet. Unsere „imperiale Lebensweise“ ist mitverantwortlich für die vielfältigen Krisen der Gegenwart, auch für die Fluchtbewegungen. Insofern ist eine Auseinandersetzung mit den Mechanismen unserer Privilegierung Voraussetzung für jedwede positive Veränderung der Verhältnisse. Ulrich Brand entwickelt aber auch Ideen für Auswege aus diesem Ungleichgewicht, etwa durch eine „Globalisierung von unten“.

Mit freundlicher Unterstützung des Instituts für die Wissenschaften vom Menschen

 
  • Konzept und Moderation Ilija Trojanow

mit Prof. Dr. Ulrich Brand