Menü
 
 
NACHTVOLK 17

Jungfrau und Reptil

von Dorothea Zeemann

„Du und das Buch, ihr seid die Höhepunkte meines Lebens.“ Die späte heimliche Liebe, zu der Heimito von Doderer dies sagte, war Dorothea Zeemann, mit dem Buch ist der Roman Die Dämonen gemeint, an dem er 25 Jahre gearbeitet hatte und der ihn jetzt auf die Titelseite des Spiegel brachte. Als die freigeistige Wiener Schriftstellerin Zeemann Anfang der Achtziger ihr autobiographisches Buch Jungfrau und Reptil vorlegte, war Doderer schon lange tot (am 23. Dezember 2016 ist sein 50. Todestag), trotzdem reichte es zum Skandal: Die expliziten Schilderungen von Doderers erotischen Vorlieben überstiegen die Vorstellungskraft manches seiner Anhänger. Claudia Sabitzer bringt das Zeugnis einer zehnjährigen literarischen Liebesbeziehung wieder zum Vorschein.