Menü
 
Uraufführung

Kinderfressen leicht gemacht

Theaterstück anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention
Eine Kooperation der Schweigenden Mehrheit mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien, dem Volkstheater und dem Dschungel Wien
Die Uraufführung ist die Auftaktveranstaltung der Kinder-und Jugendanwaltschaft Wien zum Jubiläumsmonat der UN-Kinderrechtskonvention und wird von Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler eröffnet.

Kinder heilen kaputte Familien und kranke Gesellschaften. Sie sind cooler als das Gesetz, wenn Kriminelle gebraucht werden, und sanfter als die Engel, wenn Bedarf an Heiligen besteht. Weil die Erwachsenen die Welt nicht retten, fangen die Kinder an, es selber zu tun.
Da sind Kinderfresser gefragt.
In Tränen mariniert und mit Coltan gepfeffert? Abgebrüht oder schaumig geschlagen?
Spitzbuben mit Feinstaubzucker? Heißer Engel mit Konfliktgold?
Wie schmecken die Kinder am besten?
40 Kinder und Jugendliche aus den verschiedensten Ecken Wiens trichtern dem Publikum mit silbernen Rotzlöffeln die Suppe ein, die ihnen keiner eingebrockt haben will.

Im Jahr 1989 wurde die UNO-Kinderrechtskonvention geschaffen. Wie schaut es 30 Jahre später aus mit den Kinderrechten? Das Künstler*innenkollektiv Die Schweigende Mehrheit hat zusammen mit Kindern und Jugendlichen nach dramatischen Antworten auf diese Frage gesucht.

 

WIR DANKEN UNSEREN FÖRDERERN UND SPONSOREN:
MA7 – Kulturabteilung der Stadt Wien // Bundeskanzleramt / Sektion Kunst und Kultur // Bundeskanzleramt / Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend // Zukunftsfonds der Republik Österreih // MA 17 – Integration und Diversität // MA 57 – Frauenservice // MA 13 – Bildung und außerschulische Jugendbetreuung // Klangfarbe // The SocialWorkHUB // Musisches Zentrum // Gesellschaft der Freunde der Wiener Oboe

  • Choreografie Zoran Bogdanovic
  • Bühne und Kostüme Gudrun Lenk-Wane
  • Musikalische Leitung Eva Prosek
  • Songs von Jelena Popržan, Eva Prosek, David Furrer und Kid Pex
  • Produktionsleitung Maria Macic
  • Regieassistenz Sabine Pichler

mit Alexandra Hrabec, Anja Paukovics, Anouk Hayr, Clemens Mair, Daniel, Denizcan Toprak, Dragan Rajinovic, Ella Turanitz, Flora Lu, Friedrich Vitus Futterknecht, Heli, Isabella Zeisner, Izidor Verdel, Jacob Totila, Jula Schmidt, Lena Girg, Lilly Salomonovic, Mara Zuna Turin, Maya Enyangaro Schad, Michael Prince Samuel Neş, Miriam Messinger, Narin Raymelissamalia, Neve Kinberger, Noah Polt, Omar Ahmad Almohammad Osfr, Petra Goksün, Robert Czyszczon, Samira Lehmann, Sarah Kadlec, Timea Pippilotta Pal, Tina Petković, Valentin Günter, Yulian, Zidan Darwish, Zoe Falkner