Menü
 
Uraufführung

Silver Surfer

Ein Projekt des Jungen Volkstheaters mit vernetzten Senior/innen und Enkel/innen
Kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union
Im Internet tummeln sich nur die Jungen und Hippen? Das ist ja so Nullerjahre! Heute sitzen sie längst an den Tastaturen und wischen über ihre Tablets: die Insta-Grans, die Digital Dinosaurs, die Silver Surfer!

Nachdem das Internet sich als Massenmedium für die Pflege sozialer Kontakte etabliert hatte, galt es vor allem als Freiraum für die junge Generation der Digital Natives, die dort unbehelligt peinliche Partyfotos oder heillos romantische Liebeserklärungen posten, Fake-Profile anlegen oder Cybermobbing betreiben konnte. Benötigte die ältere Generation anfangs noch Nachhilfe in E-Mail und Co., so verfolgt sie mittlerweile nicht nur die digitalen Spuren ihrer Kinder und Enkel, sondern entdeckt auch die Möglichkeiten der weltweiten Online-Kommunikation.

Nach den Publikums-Hits Ausblick nach oben und Die Summe der einzelnen Teile entsteht zum dritten Mal ein Projekt des Jungen Volkstheaters unter der Leitung von Constance Cauers und Malte Andritter. Ältere Menschen erzählen darin von ihren Erfahrungen als Internet-User/innen und berichten, ob sie die große Liebe nun endlich online gefunden haben, wofür sie die Freiheiten der Anonymität des Netzes schätzen und welche Abgründe von Schrecken und Unmoral sich auftun. Per Skype-Anruf und Facetime treten sie in Dialog mit der Generation ihrer Enkel/innen: Vereinfacht die digitale Vernetzung unsre Kommunikation? Oder verschärfen die Unterschiede im Umgang mit den digitalen Möglichkeiten die Gräben zwischen den Generationen? Rücken wir näher zusammen oder leben wir digital aneinander vorbei?

  • Premiere
    SO 31. MRZ 2019