Menü
 
 
Publikumsgespräch

„Zwang zur Männlichkeit“ – Geschlechter-
konstruktionen und Arbeitermilieu

Nachgespräch im Anschluss an die Vorstellung "Wer hat meinen Vater umgebracht"

Unter dem Zwang zur Männlichkeit leiden nicht zuletzt die Männer. Mit ihren tradierten Vorstellungen vom „starken Mann“, oder, wie bei Édouard Louis beschrieben, vom „echten Kerl“ sabotieren sie oftmals die Entfaltung eigener Lebensmöglichkeiten, und immer auch die ihrer Frauen und Kinder. Letztere tragen eine schwere Mitgift. Sind Männlichkeitsbilder vom Milieu abhängig? Gibt es Wege aus der Misere? Ist Feminismus die einzige Rettung für Männer?

Im Anschluss an die Vorstellung Wer hat meinen Vater umgebracht möchte das Volkstheater-Ensemble mit dem Publikum über die Inszenierung ins Gespräch kommen.

Gäste:

Alexandra Stanic, Journalistin und Vice-Kolumnistin

Christian Berger, Sprecher Frauenvolksbegehren und Experte für Gleichstellungspolitik

 

 
  • DO 13. FEB 2020 21.15
    anschließend an die Vorstellung "Wer hat meinen Vater umgebracht"