Konzert 
V°TVolkstheater
 >>

DESERTSHORE #2

Festival für abenteuerliche Musik und Gedanken
Einlass an beiden Tagen: 18:30 Uhr, Programm-Beginn jeweils: 19:00 Uhr
So
04.12.2022
19:40
Tagesticket EUR 34,- Beide Tage EUR 60,-
Tickets
Live-Konzerte ab 19:40 Uhr
kuratiert von Christian Morin
Christian Morin, der zwölf Jahre lang das Musikprogramm der Volksbühne Berlin leitete, kuratiert nun das Festival DESERTSHORE für das Volkstheater. Die Reihe wird das gesamte Haus mit Konzerten, Talks und Performances bespielen, vom großen Theatersaal bis in die Dunkelkammer und die Rote Bar.
Der Name ist der Titel einer der wunderbarsten Platten von Nico, 1970 erschienen. Seltsamerweise ist das Werk nur Insidern bekannt, obwohl in dieser von John Cale produzierten Musik eine unvergleichliche Spannung und Zerbrechlichkeit liegt. DESERTSHORE hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau danach zu graben und die Perlen der Jetztzeit aus unterschiedlichen Kontexten zu präsentieren. Perspektiven werden sich mischen und auch in Gesprächen thematisiert. An zwei Abenden wird das Publikum auf musikalische Reisen mitgenommen, kontrastreich und inspirierend.

Highlights am zweiten Festivaltag:

TEHO TEARDO & BLIXA BARGELD

Neben seiner Hauptband, die gerade die ausgefallenen Konzerte aus 2020 nachholt, ist die wohl die spannendste Kollaboration von Blixa Bargeld zusammen mit dem italienischen Musiker und Filmkomponisten Teho Teardo. Zwei Platten hat das Projekt erst seit 2013 veröffentlicht. Im Herbst 2022 wird die dritte Platte erscheinen. Live werden die neuen Kompositionen von einem Streichquartett begleitet.

MICHAEL GIRA

Michael Gira ist das Mastermind der Swans. Seit nun genau 40 Jahren reist er mit seiner infernalischen Noise-Gruppe um die Welt und macht eine großartige Platte nach der anderen. Zwischendurch widmete er sich aber auch ruhigeren Projekten, wie seiner Drone-Folk-Band „Angels of Light“. Jetzt ist er solo unterwegs nur mit Akkustik-Gitarre und Stimme. Auch diese Konzerte sind eindrucksvoll. Die Musik rückt manchmal fast in die Nähe der düstersten Songs von Johnny Cash, behält aber trotz der sparsamen Instrumentierung etwas von der Wucht der Swans. Eine schwer zu beschreibende und faszinierende Gratwanderung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

KRISTOF HAHN

Kristof Hahn ist das Berliner Mitglied der Swans. Mit Lapsteel und manchmal Stimme erschafft er sein eigenes, psychedelisches Universum. Daneben ist er noch in der Band „Sometimes with Others“ aktiv oder er arbeitet mit „Drangsal“ oder diversen anderen Musiker*innen

JOANNA GEMMA AUGURI

In einzigartiger Weise verwendet Joanna Gema Auguri Instrumente wie Akkordeon und Zither, um sie in ihr melancholisches Universum zu verweben. Zusammen mit der Cellistin Ana Luisa Peirera erschafft sie eine Musik zwischen Dark-Folk und osteuropäischer Tradition.