Menü
 
 
 

Jobs

Open Call

50 Workshopleiter/innen aus den darstellenden und bildenden Künsten gesucht

 

Kunstüberfall!

Im Rahmen des Stadtlabors „Raunen“ sucht das Junge Volkstheater gemeinsam mit der Volkshilfe Österreich, dem Museum moderne Kunst Stiftung Ludwig (mumok) der Assitej Austria, der VHS Meidling und dem Bildungsgrätzl Längenfeld 50 Künstler/innen aus den unterschiedlichen Sparten der darstellenden und bildenden Künste. Gemeinsam mit den Volksschulen Karl-Löwe-Gasse, Deckergasse und Haebergasse sowie mit dem Kindergarten Haebergasse 1 der Stadt Wien hebelt das Junge Volkstheater mit Unterstützung Ihrer Arbeitskraft den Unterricht von über 1000 Kindern aus.

Vom 25.5.2020 bis 29.5.2020 von 9-12 Uhr entern wir gemeinsam die Einrichtungen und arbeiten mit unterschiedlichen Gruppengrößen in Klassenräumen, Fluren, Turnsälen, angrenzenden Schulhöfen, Stadtparks und Spielstraßen.

Artikel der Kinderrechte werden künstlerisch mit jeweils einer Gruppe von 15-75 Kindern erarbeitet. Im Vorfeld finden sich die Kinder in Interessensgruppen zusammen und suchen sich Ihr eingereichtes Konzept aus. Der Prozess soll an den letzten beiden Tagen für Besucher/innen in einer offenen Atmosphäre erfahrbar gemacht werden.

Vorbereitungstreffen

– Das erste Treffen findet am Freitag, 20. März 2020 um 10 Uhr in einer der oben genannten Schulen statt, zu der wir Sie bei erfolgreicher Bewerbung einladen werden: Hier findet eine Raumbegehung und ein Kennenlernen des künstlerischen Teams statt.
– Das zweite Treffen vereinbaren Sie individuell mit einer Lehrperson vor Ort im Zeitraum März/April 2020, um Ihre Zielgruppe besser kennen zu lernen.
– Ein drittes Treffen findet am Freitag, 15. Mai 2020 um 10 Uhr gemeinsam mit dem Leitungsteam für letzte Absprachen statt.

Fortbildung: Ästhetisches Forschen mit Kindern

Außerdem bietet das Junge Volkstheater in Kooperation mit der ASSITEJ Austria drei Termine für eine Fortbildungs-Reihe zum Thema “Ästhetisches Forschen mit Kindern” an. Die Teilnahme an einem der folgenden Termine ist Voraussetzung und für interne Künstler/innen und Pädagog/innen kostenlos.

Montag, 30. März 2020, 12-15.00 Uhr, Volx/Margareten
Donnerstag, 23. April 2020, 12-15.00 Uhr, Festsaal, Bezirksamt Margareten
Mittwoch, 13. Mai 2020, 12-15.00 Uhr, Verein Zentrum Aichholzgasse

Honorar

Für diese einmalige Aktion (ca. 20 Stunden, inkl. Vorbereitung) können wir 700 € brutto auf Honorarbasis vergüten und ermöglichen eine kostenlose Fortbildung.

Bewerbung

Bitte senden Sie uns Ihren Lebenslauf, ihre Terminpräferenzen für die Fortbildung und ein kurzes Konzept (2500 Zeichen) zu, bei dem folgende Aspekte abgedeckt werden:

Mit welcher Kunstform bewerben Sie sich?
Welchen Artikel der Kinderrechte möchten Sie wie bearbeiten?
Welche Erfahrungen haben Sie mit Kindern zwischen drei und zwölf Jahren?
Mit welcher Gruppengröße möchten Sie mindestens/maximal arbeiten?
Bitte beschreiben Sie Ihr Konzept so, wie Sie es einem Kind erklären würden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 14. Februar 2020 an raunen@volkstheater.at