Markus
Öhrn

Regie
1972 in Schweden geboren, ist Regisseur, Performance- und Videokünstler. 2008 schloss er sein Studium an der schwedischen Kunsthochschule Konstfack in Stockholm mit einem Master in Fine Arts ab. Seine erste Regiearbeit CONTE D’AMOUR (2010), die er in Zusammenarbeit mit den beiden Gruppen Institutet (SWE) und Nya Rampen (FI) entwickelte, wurde 2012 zum Festival d’Avignon eingeladen. Mit der Performance WE LOVE AFRICA AND AFRICA LOVES US (2012) und BIS ZUM TOD (2014) setzte er die Kooperationen mit den Gruppen weiter fort. Seine zahlreichen folgenden Theaterarbeiten werden auf etlichen internationalen Bühnen und Festivals gezeigt. Für seine Arbeit 3 EPISODES OF LIVE gewann er 2019 den Nestroy-Preis. Er lebt und arbeitet in Niskanpää, einem kleinen Dorf in Nordschweden, und in Berlin.
SZENEN EINER EHER ist Markus Öhrns erste Arbeit am Volkstheater.
Beteiligung
SZENEN EINER EHE Regie und Bühne