Marco
Donnarumma

Regie, Musik, Coding und Engineering, Choreographie
geboren in Neapel, ist ein Künstler, Komponist, Performer und Wissenschaftler, der zeitgenössische Performance, New Media Art und Computermusik miteinander verbindet.
Donnarumma arbeitet mit Körpern, erstellt Choreografien, entwickelt Technologien, komponiert Klänge und kombiniert unterschiedlichste Disziplinen und Medien zu einer sinnlichen und kompromisslosen Ästhetik. Er ist international bekannt für seine Soloauftritte, Bühnenproduktionen und Installationen, bei denen der Körper zu einer sich wandelnden Sprache wird, die sich kritisch mit Ritualen, Macht und Neuen Technologien auseinandersetzt.
2019 war er Mitbegründer der Künstlergruppe Fronte Vacuo, gemeinsam mit Margherita Pevere und Andrea Familari. Ihre erste Reihe von Performances, HUMANE METHODS [∑XHALE], welche in der Saison 21/22 am Volkstheater zur Uraufführung kommt, enthüllt die Gewalt der heutigen algorithmischen Gesellschaften und bringt menschliche Darsteller*innen, nichtmenschliche Organismen und KI-gesteuerte Dramaturgie auf die Bühne. Sein Repertoire tourte weltweit durch bedeutende Theater, Konzertsäle, Festivals und Museen und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Derzeit ist Donnarumma wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie für Theater und Digitalität in Dortmund. Seine Schriften werden von MIT Press, Oxford University Press und Springer veröffentlicht.

HUMANE METHODS [∑XHALE]

als Schauspieler*in
Vergangene Termine anzeigen
 Wien-Premiere 
Im März
Mehr Termine anzeigen