Anna
Cingi

Bühne, Kostüm
ist seit 2014 international als Ausstatterin in den Bereichen Theater, Oper, Performance, Installation und Puppenspiel tätig. Cingi studierte Bühnenbild an der Accademia di Brera in Mailand, assistierte u.a. an der Volksoper Wien, der Deutschen Oper Berlin, der Oper Malmö, der Opéra Bastille in Paris, der Deutschen Oper Am Rhein in Düsseldorf und der Dutch National Opera in Amsterdam. Ihre Kenntisse in stage engineering und den Szenischen Künsten vertiefte Cingi an der Mailänder Scala. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet Cingi mit Regisseur Riccardo Pippa – 2015 entwarf sie das Bühnen- und Kostümbild für „Karmafulminien“ (Teatro della Tosse in Genua), 2019 das Bühnenbild von VISITE (Teatro dei Gordi / Teatro Franco Parenti, Mailand). Für die Biennale di Venezia 2020 arbeitete sie erneut mit Pippa zusammen – für „Pandora“ (Teatro dei Gordi / Teatro Franco Parenti Mailand / Teatro Stabile di Torino, Turin, Fondazione Campania dei Festival, Neapel). Weitere eigene Arbeiten führten Cingi u.a. nach New York und an die Staatsoper Unter den Linden, Berlin. Seit 2020 arbeitet sie mit Fronte Vacuo zusammen.

Beteiligung
HUMANE METHODS [∑XHALE] Bühne und Kostüm
HUMANE METHODS [6XXX6] - SIX MOVEMENTS FOR SIX SPACES Konzept, Regie, Bühnendesignerin