Menü
 
© Susanne Einzenberger

Anna Laner

Geboren 1988 in Oberösterreich.

Studium der Theater-, Film-, und Medienwissenschaft in Paris und Wien. Nach dem Studium Regieassistenzen und Produktionsdramaturgin u.a. auf Kampnagel in Hamburg, HAU Berlin, Theater Lübeck und Garage X in Wien. 2013/14 gemeinsam mit Christine Eder Bühnenfassung von „Unendlicher Spaß“ für die Garage X. 2015 erneut Zusammenarbeit mit Christine Eder für die mit dem Nestroy-Preis prämierte Produktion „Proletenpassion 2015ff“. 2015-2019 Dramaturgin am Schauspielhaus Wien. Seit Herbst 2019 Arbeit als freie Regisseurin, Kuratorin und Dramaturgin. In ihren Theaterarbeiten setzt sie sich verstärkt mit gesellschaftspolitischen Analysen, queeren Thematiken und feministischem Diskurs auseinander.