Profil

Das Volkstheater ist ein Ort der Kunst und der Auseinandersetzung
für Literatur und Grenzerfahrung, Gegenwart und Utopie, Diskurs und Pop.

Seit seiner Gründung ist das Volkstheater eine Bühne für Protagonist*innen, Geschichten und Ausdrucksformen bürgerlicher, also nicht-aristokratischer Provenienz. Sie kommen direkt aus der Gesellschaft, bilden ihre Vielfalt ab, tragen ihre inneren Konflikte aus und spitzen sie symbolisch zu. Wie lässt sich diese große Tradition unter den Bedingungen des digitalen Wandels und lokaler wie globaler Krisen und Umbrüche weiterdenken?

So unterschiedlich die Antworten ausfallen werden: Das Volkstheater ist ein Ort der Kunst und der Auseinandersetzung, für Literatur und Grenzerfahrung, Gegenwart und Utopie, Diskurs und Pop. Mitten im Herzen Wiens. Genauso wie in den Bezirken. Kern des Volkstheaters ist und bleibt das Ensemble.

Computer, Netzwerke und Künstliche Intelligenz verändern jeden Bereich der Gesellschaft auf fundamentale Art und Weise. Ob Zukunft der Arbeit, brodelnde Echokammern, das Auftauchen vormals marginalisierter Stimmen oder die Auflösung der Grenzen zwischen Original und Kopie: Das Volkstheater wird diesen radikalen technologisch-gesellschaftlichen Wandel künstlerisch untersuchen – mit alten, aber heute noch produktiven und vielen neuen Geschichten, Erzählweisen und Darstellungsformen.

Unter der Leitung von Kay Voges und seinem künstlerischen Team erforscht und gestaltet das Volkstheater daher auch verstärkt die Schnittstellen zwischen den Darstellenden Künsten, Musik und Bildender Kunst. Das Guckkastentheater wird um Formate wie Performance und Installation, um Konzerte und Partyreihen erweitert.

Das Volkstheater versteht sich als politischer Ort für die Stadt und die Menschen, die in ihr leben. Vorträge und Diskussionsveranstaltungen, Kommunikation und Dialog mit den Besucher*innen machen das Volkstheater zu einem Raum für die Debatten der Jetztzeit – und zu einem Sprachrohr für zivilgesellschaftliche Akteur*innen, Aktivist*innen und Bündnisse.

Theater ist Teamsport, immer – mit einem eingeschworenen, respektvoll und auf Augenhöhe miteinander arbeitenden Team! Frech, laut, mutig und vor allem gemeinsam – so geht es auf eine konstante Suche nach mitreißenden und gedanklich scharfen Gegenwartsbeschreibungen.