Menü
 
 
Workshop

Ministerium für Krach

Mehr Krach für alle!

Die Stadt ist voll von Geräuschen: angenehme und nicht so angenehme, solche, die wir selbst produzieren, die andere produzieren, die wir bewusst wahrnehmen oder ignorieren, die so laut sind, dass wir sie nicht ignorieren können, die so leise sind, dass sie untergehen. Da ist die eigene Stimme im Kopf, da sind Stimmen von anderen, Musik auf den Ohren, Lautsprecherdurchsagen, Bims quietschen, Autos hupen, Glocken, Vogelgezwitscher, Baustellenlärm, Blätterrauschen, Marktschreier, Kinder spielen, Hunde bellen, Menschen husten, laute und leise Schritte, ein Fetzen eines Gesprächs.
Das Ministerium für Krach untersucht die Geräusche von Margareten und Meidling, hört die Stimmen der Menschen, die dort leben und arbeiten, horcht auf die Geräusche, die sie bei der Arbeit erzeugen, recherchiert zu Krach, Rhythmus, Sound, Stimme und Stille, erforscht den Klang der Stadt. Unsere Forschungsergebnisse machen wir im öffentlichen Raum mit Installationen, Audiowalks und Performances hörbar.

Erheb’ deine Stimme. Stell dich auf!

Neue Expert/innen braucht das Land! Werde Abgeordnete/r im Ministerium für Krach! Wir laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene für mehrere Monate ein, sich gemeinsam mit Künstler/innen auf theatrale Feldforschung zu begeben und ihre eigene politische Agenda zu entwickeln. Gesucht werden Menschen, die sich – von Jänner 2020 bis Juni 2020 in regelmäßigen Recherche- und Probenphasen – auf die Suche nach der eigenen Stimme machen und gemeinsam eine Aufführung entwickeln. Ihre Ergebnisse werden während des Lauter!-Festivals Mitte Juni im Volx und an weiteren Orten in Margareten und Meidling präsentiert.

Proben ab 11. Jänner immer samstags 14-16 Uhr, im Verein Zentrum Aichholzgasse, 1120,  für alle

Anmeldung unter raunen@volkstheater.at

 
  • SA 11. JÄN 2020 14.00
    erster Termin