Menü
 
 
MATINEE

Phantombilder

Matinee mit David Schalko zur Uraufführung von "Schwere Knochen"

Vom bewunderten Erdberger Kleinverbrecher über einen gefürchteten KZ-Kapo in Mauthausen zum Boss der Wiener Unterwelt: David Schalkos Romanheld Ferdinand Krutzler, genannt „Notwehrkrutzler“, gelingt eine so beispiellose wie bizarre Wiener Karriere, die in ihrer Folgerichtigkeit kein purer Zufall und auch nicht ganz aus der Luft gegriffen ist. Recherchen des Autors David Schalko über das Spieler- und Rotlichtmilieu zwischen Stuwerviertel, Prater und Breitenfurterstraßengegend, motivische Rückgriffe auf lebende und tote Legenden und nicht zuletzt so ungeheuerliche wie
unleugbare historische Tatsachen liefern den Stoff für die Untaten des fiktiven Gangster-Quartetts um Ferdinand Krutzler während der Vor- und Nachkriegszeit. Und während ihrer „Lehrjahre“ in Dachau und Mauthausen. Hinter der einen oder anderen Figur des Romans und des Theaterstücks scheint das Phantombild eines Wiener Originals hervor.

Autor David Schalko stellt sich den Fragen zum Roman, zu Motiven, zu Dichtung und Wahrheit.
Schauspieler/innen des Ensembles lesen Dokumente und Texte.
Regisseur Alexander Charim gibt Einblicke in die Inszenierung.
Moderation Heike Müller-Merten